#6 Peneda-Geres Nationalpark

Seit über 10.000 Jahren leben im Norden Portugals wilde Pferde. Die Garranos führen dort ein von Menschen unbeachtetes Leben. Kein Wunder: Die zerklüftete Berglandschaft ist nur schwer zugänglich und die Wildpferde verstecken sich vor den 300-400 Wölfen in tiefen Schluchten und Wäldern. Daher sind die Garranos schwer zu finden und entsprechend scheu. Ein ähnliches Verhalten haben Forscher beim Urpferdchen mithilfe von Animationen am Computer rekonstruiert.

In dieser Folge lese ich Ausschnitte aus meinem Buch „Im Kreis der Herde“ (erschienen im KOSOMS Verlag).

>>Blick ins Buch…

Dir hat der Beitrag gefallen? Ich freue mich, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst...